Drucken

Burggalerie

Die „Burggalerie" – ein Standort mit Geschichte

ruine

1998 wurde die „Burggalerie" auf dem Gelände der ehemaligen Reichsburg errichtet.

Höchster Glanz erstrahlte im Jahr 1198 in den Mauern der Reichsburg, als die Fürsten dem deutschen König Philipp von Schwaben nach seiner Wahl in Ichtershausen hier huldigten.

1256 wurde die Burganlage inkl. der Burgkapelle und den Ministerialhöfen durch die Mühlhäuser zerstört. Das Zisterzienserkloster Volkenroda nutzte das Gelände ab 1310 als Steinbruch und Lager. Im Jahr 1318 schenkte das Kloster Volkenroda den Standort der ehemaligen Burg dem Rat von Mühlhausen.

Der Bierbrauer Christian Weymar kaufte das Gelände der ehemaligen Reichsburg und errichtete 1851 die Burg-Brauerei. Im gleichen Jahr erinnerte er mit dem Bau einer romantischen Burgfassade (Kunstruine) an die ehemalige Bedeutung der Reichsburg. Die Brauerei wurde bis Anfang der 1990er Jahre betrieben, zuletzt unter dem Firmennamen „Thuringia-Brauerei".

Öffnungszeiten der Galerie:
Montag bis Freitag: 09.00 – 19.00 Uhr
Samstag: 09.00 – 14.00 Uhr

Bereits ab 7.00 Uhr haben für Sie der Bäcker und der Fleischer geöffnet.

Parkhaus:
Das Parkhaus ist 24 Stunden für Sie geöffnet.

Parkhausgebühr:
0,70 € pro Stunde